14.09.2018

von B° RB

Wenn die Alten erzählen

Noch bis 30. September: Sonderausstellung "Wenn die Alten erzählen"

Heinrich Baumeister 1952 an der Bücholder Dorflinde

Bis einschließlich Sonntag, den 30. September 2018 kann in den Museen Schloss Aschach die diesjährige Sonderausstellung „Wenn die Alten erzählen“ besichtigt werden. Die multimediale Ausstellung wurde vom „Verein zur Bewahrung des unterfränkischen Dialektes e.V.“ konzipiert und befasst sich mit Dialekt und Lebensart in Unterfranken.

In der Ausstellung „Wenn die Alten erzählen“ berichten Menschen aus der Region Werntal-Bachgrund vom Leben mit der Natur, vom Alltag in der Dorfgemeinschaft sowie von Haushalt, Landwirtschaft und Handwerk. Anschaulich und authentisch sprechen sie über ihre Kindheit, die Jugend, das Erwachsensein und das Älterwerden. Anhand von vier Audio- und Videostationen geben sie ihre Erfahrungen und Erlebnisse an die Besucherinnen und Besucher weiter.

Eine weitere Medienstation liefert Informationen zum Thema „Dialekt“ aus sprachwissenschaftlicher Sicht. Das Mundartlexikon „Wos haste gsocht – oder das weggeworfene Gut“ aus dem Jahr 1988 erklärt viele  mundartliche Begriffe an einer Lesestele. Zum Mitmachen lädt die „Poststation“ ein. Hier können Gäste ihr persönliches Dialekt-Lieblingswort versenden. Ergänzt wird die Ausstellung mit Objekten aus dem Sammlungsbestand der Kultur- und Heimatpflege des Bezirk Unterfranken sowie durch eine Fotoserie.

Die Ausstellung ist noch bis einschließlich Sonntag, den 30. September 2018 in der Museumsscheune von Schloss Aschach bei Bad Kissingen zu sehen. Der Eintritt alleine für den Ausstellungsbesuch kostet 2,00 €, in Kombination mit einem Besuch des Volkskunde- und des Schulmuseums sind pro Person 3,00 € Eintritt zu bezahlen (ermäßigt: 2,50 €, Kinder und Jugendliche ab 7 Jahre: 1,50 €). Die Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags 14.00 bis 17.00 Uhr sowie sonntags 11.00 bis 17.00 Uhr. 

Passend zum Thema

Absage der Ausstellung "Joan Jonas: A pioneer of Video and Performance"

Haus der Kunst München. Jörg Immendorff - Ausstellung: 14.09.2018 - 27.01.2019

Pinakothek der Moderne | Königsklasse IV. Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: