23.05.2014

von B° MS

(Quelle: Event- und Marketingservice Scherer)

Bad Bockleter LebensART

Kunsthandwerkermarkt in ländlicher Idylle am 24. und 25. Mai - Kunsthandwerk lädt wieder in den Kurpark von Bad Bocklet

Ein optimal abgestimmtes Rahmenprogramm lädt am kommenden Wochenende zur zweiten LebensArt Messe nach Bad Bocklet ein. Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung sorgt das Team des TSV Bad Bocklet bestens vor Ort. Die Besucher aus nah und fern werden zum Entspannen und Entdecken eingeladen. "Ein Erlebnis für die Seele, kurzum: eine Inspiration der Sinne, die den Besuchern neue Ideen mit auf den Weg geben soll", so der Event- und Marketingservice Scherer als Veranstalter.

Den Besucher wird auch dieses Mal ein bunter Mix an Kunsthandwerkern erwarten, die sowohl aus der Region um Bad Bocklet selbst, aber auch aus dem Ruhrgebiet und Ostwestfalen stammen. Eine breite Palette an kunsthandwerklichen Produkten aus Leder, Holz, Ton, Filz oder Papier, "echter" Kunst, Garten-Accessoires, feilgeboten im wunderschönen Ambiente des Kurparks, stellt sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. - Einige der über vierzig Aussteller lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Bei der Auswahl der Teilnehmer wurde großer Wert darauf gelegt, dass die Kunsthandwerker den Besuchern die Möglichkeit anbieten, die Entstehung ihrer handwerklichen Produkte zu erläutern. Ganz besonders freut sich Hermann-Josef Scherer, mit Sabine Gottschalk aus Steimel im Rheinland eine Ausstellerin zur Handwerkskunst des Glasblasens präsentieren zu dürfen. Nicht nur die vielen Besucher waren bei der Premiere von Gasflamme und funkelndem Glas am Stand von Sabine Gottschalk (Bines Glas) fasziniert. Bürgermeister Wolfgang Back ließ sich während des Kunsthandwerkermarktes die Gelegenheit nicht nehmen, mit Hilfe der Glasbläserin aus dem Westerwald sein eigenes Kunstwerk zu kreieren. "Was ich verspreche, halte ich auch ein", so der begeisterte "Hobbyglasbläser" Back zu den vielen staunenden Besuchern am Stand.

Am Stand von Monika Zimmer aus Hollstadt werden Ihnen verschiedene Arbeiten von Gartensteckern und -accessoires aus Stein und Metall präsentiert. Perlenfreunde werden am Stand von Bernd Tegtmeier aus dem ostwestfälischen Detmold bestimmt nicht zu kurz kommen, hier wird sich für jeden Anlass etwas finden. So könnte man nun noch weiter auf jeden Einzelnen der über dreißig Aussteller eingehen. Geschlossen wird der Kreis der Teilnehmer beispielsweise mit dem optisch ansprechenden Stand von Susanne Gratz aus dem westfälischen Winterberg. Schauen Sie doch mal bei ihr vorbei und lassen ihre Accessoires auf sich wirken.

Seit 1998, dem 75-jährigen Jubiläum des Kur- und Fremdenverkehrsvereins, präsentieren sich durch die Gruppe Rondo-Historica bekannte Persönlichkeiten von Rang und Namen aus der Biedermeierzeit. Während der Bad Bockleter LebensART gibt sich beispielweise Marie von Bayern am Samstag von 14 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr die Ehre. Während des Marktes besteht im Lesesaal des Kurpark für interessierte Besucher die Möglichkeit, sich in einem historischen Gewand ablichten zu lassen und sich ein entsprechendes Souvenir als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Eines der Highlights der Veranstaltung ist unter anderem das Konzert des Musikvereins Waldfenster am Samstagabend im Kurpark. Der Verein blickt auf eine abwechslungsreiche Vereinsgeschichte zurück. Inzwischen hat sich der Verein nicht nur in der Region Bayerische Rhön einen Namen gemacht. Mit ihrem Repertoire von traditioneller Marschmusik über Polkas und Walzer bis hin zu modernen Musicals oder anspruchsvoller Orchestermusik verstehen sie es, das Publikum zu verzaubern. Überzeugen Sie sich selbst!

Der Eintritt ist frei.

Passend zum Thema

Konzert mit "Cellflauto" aus Nürnberg am Samstag, den 24. Mai 2014 im Salon im Kleinen Schloss Aschach

Osterhasensuche für Kinder im Museum Bayerisches Vogtland am 20. April

Führungen an den Osterfeiertagen für die ganze Familie, Restaurant wieder geöffnet

Mehr aus der Rubrik

Beim 8. Rhöner Wurstmarkt am 8./9. Oktober findet der Wettbewerb um den besten Rhöner Rotgelegten statt.

Teilen: