23.01.2015

von B° MS

(Quelle: Kulturagentur Rhön-Grabfeld)

Sind Sie "Barock informiert"?

Musikalischer Workshop mit Prof. h.c. Christoph Mayer am Sonntag, 15. März 2015 im Kloster Wechterswinkel - Anmeldung bis 16. Februar möglich

Die Kulturagentur des Landkreises Rhön-Grabfeld lädt im Frühjahr 2015 wieder einmal zu einer besonderen musikalischen Fortbildungsveranstaltung ein. Der ganztägige Kurs "Sind Sie 'Barock informiert'?" mit Prof. h. c. Christoph Mayer, der bereits zum dritten Mal im Landkreis zu Gast ist, richtet sich an fortgeschrittene Streicher jeden Alters, die Freude an der Musik des Barock haben und anhand 4–5 stimmiger Werke aus Früh- und Spätbarock die barocke "Klangsprache" erlernen oder vertiefen wollen. In gewohnt lockerer, aber arbeitsintensiver Atmosphäre haben Laien- sowie Profimusiker die Möglichkeit, spielerisch die Grundlagen von Artikulation, Phrasierung, Rhythmus und Metrum im Barock zu erfahren. Auch fortgeschrittene Schüler sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Neben der aktiven besteht ebenfalls die Möglichkeit einer passiven Teilnahme.

Mit Prof. h.c. Christoph Mayer, der mit seinem Schwung und seiner begeisternden Ausstrahlung schon vielen Profis und Laien diesen aufregenden und lebendigen Interpretationsansatz nahe bringen konnte, erleben Sie einen der erfahrensten und profiliertesten Pädagogen auf dem Gebiet der historisch informierten Aufführungspraxis. Über die Bezeichnung "historisch informierte Aufführungspraxis" allerdings ist er selbst nicht glücklich, klingt das Schlagwort seines Erachtens doch "so trocken, so unattraktiv, so uncharmant und meint doch das genaue Gegenteil davon: Die Musik von Klassik und Barock wirkt mit einer Spielart, die sich an den historischen Quellen […] orientiert, ungemein lebendig, frisch, aufregend und im besten Fall wie gerade eben erst komponiert." Seiner Meinung nach brauche es dafür auch "nicht zwingend das historische Instrumentarium, sondern vor allem Neugierde und Offenheit für eine andere Sicht der Dinge."

Seine geigerische Ausbildung erhielt Mayer an den Musikhochschulen in München und Köln, zudem bei Ruth Nielen-Wagner und Sergei Fatkulin. Eine intensive Auseinandersetzung mit der historischen Aufführungspraxis führte zur Mitwirkung in den meisten renommierten deutschen Barockorchestern wie der "Akademie für Alte Musik, Berlin", der "Chapelle Royal", dem "Collegium aureum" und Collegium Cartusianum, sowie der "La Stagione Frankfurt" und nicht zuletzt dem Ensemble "musica antiqua köln", mit dem er mehrere Jahre auch kammermusikalisch in zahlreichen Konzerten und vielen, teils preisgekrönten, Aufnahmen zu hören war. Seine hohe Reputation als Kammermusiker belegen neben zahlreichen CD-Einspielungen Auftritte bei der Styriarte Graz, in der Londoner Wigmore Hall, der Tonhalle Zürich, in New York "The Frick Collection", der Berliner Philharmonie oder den Schwetzinger Festspielen. Gerne folgt Prof. Mayer Einladungen moderner Orchester, die von seiner Erfahrung und seiner Begeisterung im Vermitteln historischer Spieltechniken und Interpretationsansätze profitieren wollen. Orchestermusiker sind von seiner anspruchsvollen, kenntnisreichen und motivierenden Probenarbeit begeistert, in die er auch seine langjährige Erfahrung als Orchester- und Kammermusiker einbringt. Die Kulturagentur freut sich sehr darüber, dass Prof. Mayer abermals für eine Fortbildung im Landkreis Rhön-Grabfeld gewonnen werden konnte. Alle Barockliebhaber sind herzlich dazu eingeladen, die Gelegenheit zu nutzen, vom reichen Erfahrungsschatz Professor Mayers zu profitieren und am Workshop im stimmungsvollen Ambiente des Klosters Wechterswinkel teilzunehmen. Am Vorabend des Kurses wird Prof. Mayer sein Können als Barockviolinist auch in einem Konzert präsentieren.

Nähere Auskünfte erteilt die Kulturagentur Rhön-Grabfeld (Tel. 09771/94-678 oder kulturagentur(at)rhoen-grabfeld.de).

Anmeldefrist: Mo 16. Februar 2015
Kurszeiten: So 15. März 2015, 9.30–18.00 Uhr

 

Passend zum Thema

Am 20. Dezember und am 21. Dezember ist der Weihnachtsmarkt im Kloster Wechterswinkel geöffnet.

Am 12. Dezember um 19.30 Uhr ist im Kreiskulturzentrum Kloster Wechterswinkel ein Konzert der besonderen Art zu erleben.

Winterausstellung im Kloster Wechterswinkel: Sammeln für die Mission im Wandel der Zeit - Eröffnung am 23. November 2014

Mehr aus der Rubrik

Von feuriger Liebe, stolzen Toreros und prickelndem Champagner: Bei der "3. Mellrichstädter Musiknacht" erklingen Glanzlichter aus Oper und Operette

Teilen: