21.11.2013

von B° DP

(Quelle: RhönLichtspiele)

Film ab in den RhönLichtspielen

Neueröffnung des Familienkinos Bad Brückenau mit neuester Technik nach umfassender Modernisierung am 21.November. Aktuelle Filmhits zum Start.

Sogar 3D Vorführungen sind in den wieder eröffneten RhönLichtspielen in Bad Brückenau zu sehen. Begeistert von der hervorragenden Ton- und Bildqualität zeigten sich bei der Eröffnung des Kinos auch der stellv. Landrat des Landkreises Bad Kissingen, Emil Müller, Cordula Kuhlmann, Konversionsmanagement sowie Kreiswirtschaftsreferent Jürgen Metz.

Auf einer 32 Quadratmeter großen Leinwand und mit neuester Ton- und Bildtechnik präsentieren die RhönLichtspiele in Bad Brückenau ab sofort wieder aktuelle Filmhits für alle Generationen. Der romantische Sternenhimmel wurde bei der Renovierung erhalten.

Bad Brückenau hat nach einjähriger Pause wieder ein Kino. Darüber freuen sich v.l. Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks, RhönLichtspiele-Besitzerin Carola Berner-Löhmer sowie der stellvertretende Landrat des Landkreises Bad Kissingen, Emil Müller.

Fast pünktlich auf den Gründungstag genau, dem 23. November 1935, haben die RhönLichtspiele in Bad Brückenau erneut ihre Pforten geöffnet. Der tragische Unfalltod des Besitzers in zweiter Generation, Paul Löhmer, hatte zur vorläufigen Schließung des Familienkinos für rund ein Jahr geführt. Seit 21. November lädt der Cineasten-Treff schöner und moderner denn je wieder zu Filmvorführungen ein. Als erstes flimmern die aktuellen Hits "Wolkig mit der Aussicht auf Fleischbällchen" in 3D sowie "Frau Ella" über die Leinwand.

Genießen können Besucher der RhönLichtspiele die Streifen in modernster digitaler Technik auf der 8x4 Meter großen Leinwand mit neuer Tonanlage im Digital Surround Sound. Ganz neu präsentiert Kinobesitzerin Carola Berner-Löhmer 3D Technik als besonderes Erlebnis. Dank der speziellen Shutterbrillen sind die Kinogänger fast mittendrin im Geschehen. Möglich wurde die aufwändige Modernisierung, bei der die klassischen Filmrollen durch Festplatten ersetzt werden, durch die Unterstützung von FFF FilmFernsehFonds Bayern,  FFA Film Förderungsanstalt und LfA Förderbank Bayern.

Familiengeführte Kinos wie die RhönLichtspiele werden in Deutschland immer seltener, weil die Übermacht großer Cinekomplexe in den Ballungszentren stark ist. Die Zuwendungen der staatlichen Einrichtungen tragen dazu bei, kleine Kinos auch in ländlichen Regionen wettbewerbsfähig zu halten und so ein Stück Kinokultur zu retten.

Nahezu 1.000 Kinos sind im Laufe der letzten Jahre digitalisiert worden, weil sie ohne den Sprung in die moderne Technik nicht mehr überlebensfähig wären. "Damit geht eine Ära zu Ende, aber es ist auch ein spannender Neubeginn für einen weiteren Abschnitt Kinogeschichte", so die Witwe von Paul Löhmer mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Für die 78-jährige Geschichte des Bad Brückenauer Kinos war die Neueröffnung am 21. November ein weiterer Meilenstein nach der Übernahme der Lichtspiele in den Siebziger Jahren durch den verstorbenen Paul Löhmer und eine erste Modernisierung in den Neunziger Jahren. Ziel sei es, das Kino nach wie vor im Familienbesitz zu erhalten, so Carola Berner-Löhmer bei der Eröffnung. Sie ist für die tatkäftige Unterstützung von allen Seiten dankbar. Nur so habe sie es geschafft, dass sich der Vorhang wieder hebt.

Auch die Sanitärräume wurden renoviert, ebenso das Foyer mit neuem Kassensystem und Snackbar ausgestattet. "Unsere Gäste genießen Top-Filme in hervorragender Qualität in einem gemütlichem Wohlfühlambiente, und das vor der Haustür und zu familienfreundlichen Preisen", erklärt Carola Berner-Löhmer das Konzept der neu eröffneten RhönLichtspiele.

Mit genau so viel Liebe zum Detail wie die Renovierung stellt die Besitzerin auch das Filmprogramm zusammen. Woche für Woche gibt es künftig eine bunte Mischung aus Familienfilmen, Thrillern, Komödien und auch Dokumentarfilmen mit größerer Auswahl denn je. Angesprochen werden so Kinofreunde aller Altersstufen ebenso wie Schulklassen. Das Kultur- und Freizeitprogramm von Bad Brückenau wird so wieder für Einheimische und Gäste der Stadt deutlich bereichert.

"Wir hoffen, dass die RhönLichtspiele wieder Treffpunkt für alle werden, für Groß und Klein, für Freunde, Cliquen und Gruppen ebenso wie Urlauber und Kurgäste", so Carola Berner-Löhmer. Das Kino liegt leicht erreichbar in der Altstadt von Bad Brückenau; ein Parkplatz befindet sich ganz in der Nähe.

Eine Programmvorschau ist ab sofort auf der ebenfalls neu gestalteten Internetseite unter der bekannten Adresse(Link siehe unten) sowie auf Facebook zu sehen. Die neue Website bietet dann auch die Möglichkeit, Tickets online zu buchen. Infos zum Programm und Tickets gibt es dann auch unter Tel. 09741 22 79. Unternehmen, die die RhönLichtspiele mit Werbung oder Sponsoring unterstützen möchten, wenden sich an die Agentur texTDesign Tonya Schulz GmbH, Tel. 09777 32 35, info(at)text-design.de.

Passend zum Thema

Am 9.8. um 19:30 Uhr rückt das Kloster Wechterswinkel und die alte Propstei durch einen Vortrag über Ernst Lewy in den Fokus.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: